1. WSV
  2. Gemeinsam die Kommune bewegen

Letzte Aktivitäten

Projektträger: Turngemeinde Geislingen

Die Turngemeinde Geislingen an der Steige e.V. wurde im Jahr 1846 gegründet und ist der zweitgrößte Sportverein in Geislingen an der Steige

Projektzeitraum

  • 19.02.2014 – 31.12.2014

Projektbeschreibung

Ziele und Inhalte

Zurzeit läuft in der Kommune Geislingen die Initiative „Bewegte Kommune“. Hierbei wurde zunächst festgestellt, in welchen sportlichen Bereichen Geislinger Kinder Defizite haben. Daraus wurden Handlungsempfehlungen abgeleitet, die von den beteiligten Gruppen wie Kindergärten, Schulen und Vereinen umgesetzt werden sollen. Hier will nun auch die TG Geislingen aktiv werden.
Ein wichtiges Einzugsgebiet des Kindersports der TG Geislingen ist die Obere Stadt Geislingen. Der Anteil der Kinder mit Migerationshintergrund beträgt im Kindergarten- und Grundschulbereich oft weit über 50 %. Hierzu gehören insbesondere die Kindergärten Bunte Welt, Kindergarten Oberlin, Kindergarten St. Sebastian, Kindergarten Bleichstraße]. Bei den Grundschulen [[Uhlandschule und Pestalozzischule zusammenfassen gilt dies gleichfalls. Die Ergebnisse des Kinderturntests ergaben, dass im Durchschnitt der BMI mit 28 % übergewichtiger Kinder zu hoch ist. Die Ausdauerfähigkeit ist mit 52 % unterdurch-schnittlicher Leistung sehr schlecht. Diese Kinder erreichen wir mit unserem bisherigen Turnstunden nicht. Erschwerend kommt hinzu, dass die freizeittechnischen Möglichkeiten für Kinder in der Oberen Stadt (Kinderspielplätze oder ähnliches) sehr rar sind.

Handlungskonzept

Um diesem Bewegungsdefizit entgegenzuwirken sollen insbesondere diese Kinder besser in das Sportangebot der TG Geislingen integrieren werden. Dadurch erhoffen wir uns einerseits eine Verbesserung der Beweglichkeit und insbesondere auch eine höhere Integration in das Vereinsleben und soziale Verknüpfungen. Es besteht eine Kausalität zwischen dem Bewegungsdefizit und Kindern mit Migrationshintergrund und der geringen Anteilnahme am Vereinssport. Die bestehenden Bewegungsangebote sollen ausgeweitet und in Schulen und Kindergärten besser beworben werden. Ein bezahlter Projektleiter begleitet alle Phasen. Durch die Gewinnung von Übungsleitern und Übungshelfern mit Migrationshintergrund sollen Sprachprobleme und kulturelle Unterschiede überwunden werden. Dies dürfen gerne auch die Eltern der betroffenen Kinder sein. Die Erkenntnisse die wir aus dem Projekt ziehen sollen in unsere allgemeine Vereinsweiterentwicklung einfließen und im Rahmen der Initiative „Bewegte Kommune“ bekannt gemacht werden. Da der Mitgliedsbeitrag zum Verein oft eine finanzielle Hürde darstellt, sollen die zusätzlichen Angebote 2014 kostenlos angeboten werden.

Kooperationspartner

  • Begleitausschuss: Kontakte herstellen, Übersetzungsarbeiten, Hilfe bei der Suche nach Übungsleitern mit Mitgrationshintergrund
  • Interkulturelle Sportvereine: Kooperation auf der Sportebene
  • die Schulen und Kindergärten insbesondere in der Oberen Stadt, hoher Migrantenanteil: gemeinsame Projekte, Kooperationen, Informationsaustausch

Diese Seite wurde bisher 312 mal abgerufen.

    • Erstellt von am
      Letzte Bearbeitung durch am