Manfred Bomm

Letzte Aktivitäten

Manfred Bomm (* 8. August 1951 in Geislingen an der Steige) ist ein deutscher Journalist und Schriftsteller.

Leben und Wirken


Manfred Bomm arbeitet als Journalist und Polizeireporter in seiner Heimatregion und berichtet unter anderem auch über Gerichtsverhandlungen und kommunalpolitische Themen. Außerdem betätigt er sich als Schriftsteller, wobei er überwiegend sozialkritische Kriminalromane schreibt, die meist im südwestdeutschen Raum spielen - ausgehend vom Landkreis Göppingen. Dort ist seine Serienfigur tätig, der Kriminalhauptkommissar August Häberle, dessen Ermittlungen sich jedoch auf ganz Europa erstrecken.

Bomms Kriminalromane orientieren sich vielfach an aktuellen Ereignissen und er lässt dabei seine Erfahrungen aus seiner journalistischen Arbeit einfließen. Er liebt die Natur und dazu die Schwäbische Alb, die er oft in seinen Kriminalromanen beschreibt.

Darüber hinaus hat er auch einige Sachbücher verfasst. In drei Wanderbüchern stellt er jeweils dreißig selbst erkundete Touren vor, die insbesondere im Bereich der östlichen Schwäbischen Alb, also zwischen Stuttgart, Göppingen und Ulm liegen, aber auch darüber hinaus. Ein weiteres Buch befasst sich auf humorvolle Weise mit den Eigenarten der Schwaben (Schwaben mit Leib und Seele). In dem kleinen Buch Feiertage im Jahreskreis hat er die Bedeutung der christlichen Feiertage allgemein verständlich dargestellt.

Bomm lebt in Eybach, einem Stadtteil von Geislingen an der Steige.

Werke

Belletristik


  • Schwaben mit Leib und Seele. Über Kaos-Duo, Gott und die Welt, Manuela Kinzel Verlag, Dessau 2003, ISBN 3-934071-33-3. (Humoristische Betrachtung der Welt des Schwabens mit Gedichten und Liedtexten des „Kaos-Duos“)

Kriminalromane


mit Kriminalhauptkommissar August Häberle

  • Himmelsfelsen. Kriminalroman. Gmeiner-Verlag, Meßkirch 2004, ISBN 3-89977-612-7.
  • Irrflug. Kriminalroman. Gmeiner-Verlag, Meßkirch 2004, ISBN 3-89977-621-6.
  • Trugschluss. Der 3. (sehr außergewöhnliche) Fall für August Häberle. Gmeiner-Verlag, Meßkirch 2005, ISBN 3-89977-632-1.
  • Mordloch. Der 4. Fall für August Häberle. Gmeiner-Verlag, Meßkirch 2005, ISBN 3-89977-646-1.
  • Schußlinie. Der 5. Fall für August Häberle. Gmeiner-Verlag, Meßkirch 2006, ISBN 3-89977-664-X.
  • Beweislast. Der sechste Fall für August Häberle. Gmeiner-Verlag, Meßkirch 2007, ISBN 978-3-89977-705-5.
  • Schattennetz. Der siebte Fall für August Häberle. Gmeiner-Verlag, Meßkirch 2007, ISBN 978-3-89977-731-4.
  • Notbremse. Der achte Fall für August Häberle. Gmeiner-Verlag, Meßkirch, 2008, ISBN 978-3-89977-755-0.
  • Glasklar. Der neunte Fall für August Häberle. Gmeiner-Verlag, Meßkirch 2009, ISBN 978-3-89977-795-6.
  • Kurzschluss. Der zehnte Fall für August Häberle. Gmeiner-Verlag, Meßkirch 2010, ISBN 978-3-83921-049-9.
  • Blutsauger. Der elfte Fall für August Häberle. Gmeiner-Verlag, Meßkirch 2011, ISBN 978-3-8392-1114-4.

Hörbücher


  • Schusslinie. gekürzte Lesung von Kerstin Eckert, Gmeiner-Verlag, Meßkirch 2006, ISBN 978-3-89977-701-7
  • Beweislast. gelesen von Julian Mehne, TechniSat Digital Radioropa Hörbuch, Daun 2007, ISBN 978-3-86667-744-9
  • Irrflug. gelesen von Julian Mehne, TechniSat Digital Radioropa Hörbuch, Daun 2008, ISBN 978-3-86667-904-7
  • Trugschluss. gelesen von Julian Mehne, TechniSat Digital Radioropa Hörbuch, Daun 2008, ISBN 978-3-86667-950-4
  • Kurzschluss. gelesen von Stephan Schad, Jumbo Neue Medien & Verlag, Hamburg 2010, ISBN 978-3-8337-2659-0

Sachbücher


  • Das Filstal auf und ab. 30 Rundwanderungen im Raum Geislingen-Göppingen zu markanten Aussichtspunkten und durch einsame Täler. Manuela Kinzel Verlag, Göppingen 2004, ISBN 3-934071-45-7.
  • Feiertage im Jahreskreis. Manuela Kinzel Verlag, Göppingen 2005, ISBN 3-934071-67-8. (Allgemein verständliche Erläuterung kirchlicher Feiertage)
  • Wandern rund um das Filstal und darüber hinaus. 30 Rundwanderungen im Raum Ulm-Esslingen. Manuela Kinzel Verlag, Göppingen 2006, ISBN 978-3-934071-99-5.
  • Vor und auf der Alb. 30 Rundwanderungen im Bereich der östlichen Schwäbischen Alb, Stuttgart und am Federsee. Manuela Kinzel Verlag, Göppingen 2008, ISBN 978-3-937367-14-9.


Diese Seite wurde bisher 483 mal abgerufen.