Geislinger Hock

Letzte Aktivitäten

Der Geislinger Hock ist Teil des Geislinger Stadtfestes vor den Sommerferien.

Geschichte

Der Geislinger Hock fand 1972 zum ersten Mal statt. Veranstalter war bis zur Gründung der Interessengemeinschaft Geislinger Hock Ende Januar 1998 die Geislinger Stadtverwaltung.

Das Festgebiet erstreckt sich aktuell vom Parkplatz der früheren Deutschen Bank in Richtung Ledergasse zur Weinhandlung Haas (Samstag schwäbische Livemusik) über die Karlstraße, Fußgängerzone (Livebühne Schlager, Pop und volkstümlich) bis zum Kirchplatz (Livebühne rockig).

Die schöne Altstadt Geislingens mit verschiedenen Plätzchen und heimeligen Ecken als Kulisse lädt zum Feiern ein! Es herrscht eine lockere Bestuhlung, durch das ausgedehnte Festgebiet sind aber genügend Sitzplätze vorhanden. Es gibt sehr viel Raum zum Flanieren, von einem Quartier zum anderen, von einem Unterhaltungsangebot zum anderen, aber auch zum Sitzen in geselliger Runde.

Bilder

Einzelnachweise

  • Hock-Postkarte von achimgausg

Diese Seite wurde bisher 702 mal abgerufen.