Literatur schafft Verständnis

Letzte Aktivitäten

Projektträger: Geislinger Literaturnetzwerk e.V.

Das Geislinger Literaturnetzwerk wurde am 22. Februar 2010 gegründet und ist der Förderverein der Stadtbücherei in der MAG in Geislingen an der Steige.

Projektzeitraum

  • 19.02.2014 – 31.12.2014

Projektbeschreibung

Ziele und Inhalte

Im Herbst des Jahres 2014 kommen namhafte Autoren/innen der Kinder- und Jugendliteratur in die Stadt, präsentieren ihre Bücher zu Themen wie Mobbing, Homosexualität, Anderssein, Angst, Krieg und kommen nach der Lesung mit den Schüler/innen der Geislinger Schulen ins Gespräch. Bei Schreibwerkstätten und Manga-Workshops können jüngere und ältere SchülerInnen Themen aus dem Bereich „Toleranz“ aufgreifen und selbst Inhalte dazu gestalten. Bei Theaterveranstaltungen setzen sich die Schüler/innen damit auseinander, wie Feindschaft überwunden und Gewalt vermieden werden kann.

Was ist das Ziel? Da gute Literatur den/die LeserIn mit den Protagonisten Miterleben, Mitfühlen lässt, ja es sogar möglich macht sich mit Menschen aus unterschiedlichsten Ländern, Kulturkreisen, Zeitaltern oder mit verschiedenen Lebensentwürfen zu identifizieren, schafft sie bei/ bei der Leser/in Toleranz mit unterschiedlichen Lebensentwürfen, stärkt die interkulturelle Kompetenz und kann zeigen, dass Gewalt nicht zu Lösung von Konflikten beiträgt, sondern diese verstärkt.

Handlungskonzept

Die Veranstaltungen finden in etwa in dem Zeitrahmen statt, in dem in Baden-Württemberg der Fredericktag, eine jährliche, eingeführte, vierzehntägige Leseförderungskampange stattfindet. In dieser Zeit sind auch die Geislinger Schulen darauf eingestellt, dass ihre Schüler/innen an Lesungen teilnehmen können, die die Stadtbücherei ihnen anbietet.

März 2014: Festlegung der Klassen, die an den Lesungen/Workshops teilnehmen. Dies geschieht ebenfalls mit Hilfe des Lese-Netzwerks Geislingen.
April-Juli 2014: Sammeln aller Termine und Erstellung eines Programm-Flyers.
August 2014: Druck des Flyers
September 2014: Ausgabe des Flyers an alle Schüler/innen der Geislinger Schulen, den Jugendhäusern, Bücherei,
Oktober – November 2014: Lesungen, Workshops, Theaterveranstaltungen und eine Lesung/Konzert in Erinnerung an den 1. Weltkrieg, an dessen Beginn vor hundert Jahren 2014 gedacht wird. Die Veranstaltungen finden in der Stadtbücherei, in den Schulen und in der Stadtkirche statt. Geplant sind: sechs Lesungen für Grundschulklassen und sechs Lesungen für die Klassenstufen fünf und sechs, zudem vier Schreibwerkstätten für Grundschulklassen und sechs Schreibwerkstätten oder Manga-Workshops für die Klassenstufen fünf bis acht. Dazu kommt eine Theaterveranstaltung für Grundschüler und eine für Jugendliche ab 12 Jahren.
Neben den den o.g. Veranstaltungen wird die Stadtbücherei das Programm um solche Angebote erweitern, die nicht nur speziell dafür ausgewählten Klassen, sondern allen Vor- und Grundschulkindern in Geislingen kostenfrei angeboten werden können. Dabei handelt es sich z.B. um Bilderbuchkinos oder Vorlesestunden. Bei der hier angebotenen Literatur wird auch darauf geachtet, dass diese im Zusammenhang mit den Zielen des Projektes steht.

Kooperationspartner

Diese Seite wurde bisher 323 mal abgerufen.

    • Erstellt von am
      Letzte Bearbeitung durch am