Vorsorge ist für Jung und Alt wichtiger denn je

Infos über den Blog-Beitrag

Autor
Stadtseniorenrat Geislingen e.V.
Aufrufe
106
Letze Aktualisierung

Blog-Beitrag teilen

Ein Unfall, Schlaganfall oder ein sonstiger gesundheitlicher Schicksalsschlag bewirkt oft, dass man selbst nicht mehr in der Lage ist, eigenständig handeln zu können. Vorsorge ist deshalb wichtiger denn je.

Ein plötzlicher Schlaganfall - Notarzt - Klinik. Der Betroffene kann oft nicht mehr sprechen, ist halbseitig gelähmt. Oder der junge Motorradfahrer, der beim Sturz mit dem Kopf auf dem Randstein aufschlägt und so schwer verletzt wird, dass er ins Koma fällt. Wer zeitig mit einer Vorsorgevollmacht oder einer Betreuungsverfügung vorgesorgt hat, kann gewiss sein, dass in einem solchen Fall andere - Bevollmächtigte oder rechtliche Betreuer - da sind, die all die Angelegenheiten erledigen, die man selbst nicht mehr ausführen kann.

Mit einer Vorsorgevollmacht gibt man Personen, zu denen man ein uneingeschränktes Vertrauen hat, die Möglichkeit, in den benannten Lebensbereichen (Gesundheitssorge, Vermögenssorge, Aufenthaltsbestimmung) als Vertreter zu handeln - und zwar für den Fall, wenn man eines Tages aus gesundheitlichen Gründen hierzu nicht mehr selbst in der Lage ist. Bei der Betreuungsverfügung gibt man den später eventuell tätigen Betreuerinnen oder Betreuern vorab seine Wünsche bekannt.

Was meist allerdings nicht beachtet wird ist die Frage, wie der Bevollmächtigte oder Betreuer die Dinge erfahren kann, die zur Ausübung seines Amtes erforderlich sind, wenn der Betroffene nicht mehr in der Lage ist, sich zu artikulieren. Sehr empfohlen wird deshalb die Broschüre "Meine persönlichen Aufzeichnungen" mit Persönliche Informationen; Woran gedacht werden sollte; Was im Trauerfall geregelt werden muss. In dieser Broschüre sollte alles eingetragen werden, was einem wichtig ist und was der zukünftige Bevollmächtigte oder Betreuer wissen sollte. Von den persönlichen Daten über einen zu erstellenden Lebenslauf, Ehrenämtern und Auszeichnungen, Infos zum Familienstand, zu Kindern, Geschwistern, Vertrauenspersonen, zu Finanzen, Rentennummern und Bankkonten, Vermögen und Grundbesitz, Daueraufträgen und mehr ist alles aufgelistet, was eingetragen werden kann und sollte. Selbst an die Vorbereitung auf schwere Krankheit und Pflege sowie der Vorbereitung auf das Sterben ist gedacht.

Die vom Vollmachtgeber ausgefüllte Broschüre sollte bei den persönlichen Papieren wie Familienbuch und Vorsorgevollmacht aufbewahrt werden und kann dann im Bedarfsfall dem Bevollmächtigten oder Betreuer eine wertvolle Hilfe sein.

Die Broschüre "Meine persönlichen Aufzeichnungen" kann zum Preis von 3,00 Euro erworben werden bei: Stern-Apotheke, Apotheke im Nel Mezzo, Obere Apotheke, Helfenstein-Apotheke, Wölk-Apotheke und im Mehrgenerationenhaus.
An obigen Stellen ist auch die Informationsbroschüre "Vorsorge" mit Infos zur Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung und Patientenverfügung zum Preis von 4,00 Euro erhältlich.

Übrigens: Der Stadtseniorenrat führt 2 mal jährlich Informationsveranstaltungen zu den verschiedenen Vorsorgemöglichkeiten durch. Die nächste Veranstaltung ist am Mittwoch, 16. Oktober um 16 Uhr im Mehrgenerationenhaus Geislingen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Bernward Kehle

logo_stsrg_social_media.jpg

Kommentare

Es gibt aktuell keine Kommentare.