Spontane Show an der Ostsee

Blog entry information

Autor
Chris Blessing
Aufrufe
148
Last update
Zum ersten Mal nach fünf Jahren ging ich diesen Sommer mal wieder auf Urlaubsreise. Zumindest größtenteils – ein bisschen Arbeit war's am Ende auch, denn zum Schluss der Reise spielte ich auf einem Straßenkunstfestival in Norden/Ostfriesland Jongliershows.

Mein Auto vollgepackt, das Fahrrad aufs Gepäck oben drauf, ging es in Stuttgart los und nach jeweils einer oder zwei Nächten eine Station weiter. Ich traf Freunde in Frankfurt/Main, Hamburg und Laboe an der Ostsee und erlebte die Natur von Nationalparks in Thüringen, im Harz und auf Rügen, wo sich ziemlich spontan eine Gelegenheit zur Straßenshow ergab:

Schon als ich an jenem Freitag auf dem Weg zu meinem Campingplatz durchs Küstendorf Glowe kam, fand ich groß die Ankündigung zum Sanddornfest am Samstag. Sanddornsträucher gibt es an der Ostsee fast so viele wie Sand am Meer, also sozusagen Sanddorn am Meer. Aus den orangenen, kugelförmigen Früchten lässt sich allerlei Leckeres und Gesundes anfertigen. Und sogar ein Fest ist dem Sanddorn gewidmet. So schaute ich Samstagmittag beim Sanddornfest vorbei, fasste einen geeigneten Platz für meine abendliche Show ins Auge und bot der Veranstalterin von der Gemeinde Glowe an, dort abends „auf Hut“ zu spielen. Direkt bekam ich eine Zusage – so nutzte ich die Zeit bis zur Show am Strand mit einem Bad in der Ostsee, ehe ich abends auf dem gut besuchten Fest vor bestimmt 100 um mich herum stehenden Leuten meine Feuer- und Leuchtjonglageshow 'Farbenfeuer' spielen durfte. Am Ende kam auch ganz gut was zusammen im Hut, womit ich immerhin ein bis zwei Tage Reise finanzieren konnte.

Was mir zeigt: Möglichkeiten erkennen und sie spontan ergreifen zahlt sich meistens aus!
Glowe.jpg

Mein Spielort in Glowe auf Rügen an der Ostsee

Hier dazu ein Jongliervideo meines Roadtrips:
Gefällt mir: hollosch

Comments

There are no comments to display.