Filstalborussen e.V - Der Geislinger Fanclub des BVB besteht nun seit zehn Jahren

Infos über den Blog-Beitrag

Autor
Filstalborussen
Aufrufe
177
Letze Aktualisierung

Blog-Beitrag teilen

Am Samstag, den 19.9.2020 feierten die Filstalborussen ein großes Sommerfest mit Jubiläum und Hauptversammlung. Bei den Wahlen wurde Lothar Bindert zum zehnten Mal in Folge als Vorsitzender wiedergewählt, sein Stellvertreter bleibt weiterhin Alex Gold aus Schnittlingen, wo das Sommerfest traditionell stattfindet. Zum Kassierer wurde Stephan Bopp und zum Schriftführer Bernd Langner wiedergewählt.

Fans von Borussia Dortmund waren die Gründungsmitglieder der Filstalborussen zum Teil schon seit 1966. Die legendären Spielernamen damals waren Hans Tilkowski, Siggi Held, Lothar Emmerich und Stan Libuda.

So kam es zwangsläufig zur Gründung eines BVB-Fanclubs, am 19.9.2010 um 19:09 Uhr, in der Geislinger Altstadtkneipe „Die Spitze“, dem Vereinslokal der Filstalborussen. In diesen zehn Jahren wurde viel erreicht. Der BVB durfte zwei Deutsche Meisterschaften feiern, holte zweimal den DFB Pokal in Berlin und war im CL-Endspiel in London. Die Filstalborussen sind offizieller Fanclub des BVB und bestehen aus mittlerweile 36 Mitgliedern, wobei am Festabend zwei neue Mitglieder dazu gewonnen werden konnten. Die Filstalborussen haben eine attraktive Homepage, ein wunderschönes Vereins-Banner und eigene T-Shirts. Unzählige Male machte man sich auf den Weg nach Dortmund mit einer Wegstrecke von 465 km. Zahlreiche Mitglieder waren schon bei BVB-Spielen in London, Madrid, Barcelona, St. Petersburg und Lissabon.

Im Rahmen der Versammlung wurden die Gründungsmitglieder Thorsten Fischer, Daniel Heinkel, Kevin Greiner-Pol, Dominik Henle, Achim Großecker, Florian Kollek und Holger Schrag mit einer Urkunde und anerkennenden Worten geehrt. Vorsitzender und Gründungsmitglied Lothar Bindert erhielt vor versammelter Mannschaft ein Präsent als Auszeichnung überreicht.

Zum Fest wollte Borussia Dortmund eigentlich einen prominenten Vertreter entsenden, was aber aus Corona-Gründen von der Geschäftsführung von Borussia Dortmund nicht genehmigt worden war. Als Ausgleich sendete die Borussia ein großes Fan-Paket mit zum Teil wertvollen Geschenken, die im Rahmen des Festes bei einer Tombola verlost wurden.
Der Höhepunkt war das Spanferkel mit 46 Kilo Lebendgewicht vom Grill. Schon morgens um 9:00 Uhr wurde Feuer gemacht und das Ferkel auf den Grill gehängt. Nach ca. 8 Stunden um 17:30 Uhr war das Ferkel richtig knusprig. Kind und Kegel wurden satt.
Das Pils vom Fass der Kaiserbrauerei trug ebenfalls zur guten Stimmung bei. Bei der Feier blieb kein Auge trocken, es wurden Dortmund Lieder gesungen. Emotional wurde es natürlich beim gemeinsam gesungenen Lied „Wir halten fest und treu zusammen“.
Eine besondere Ehre wurde dem langjährigen Wirt des Vereinslokals „Die Spitze“, Thomas Müller zu Teil. Besser bekannt unter dem Namen Wanze. „Schee dass er da war“. Ihm wurde zum 60. Geburtstag gratuliert und er bekam ein wertvolles Fan-Trikot, mit der Auflage, dieses immer an Spieltagen des BVBs in seiner Altstadtkneipe zu tragen.
Das Fest endete am nächsten Morgen. Viele fleißige Hände halfen beim Abbau und beim Aufräumen. Alle Beteiligten gingen mit dem guten Gefühl auseinander, Teil eines richtig guten Vereins zu sein.

In diesem Sinne.

NUR DER BVB!

Für die Filstalborussen,
Lothar Bindert

Kommentare

Es gibt aktuell keine Kommentare.