14. Geislinger Vesperkirche 13.1. - 3.2.2019

Infos über den Blog-Beitrag

Autor
Christine Pfundtner
Aufrufe
114
Letze Aktualisierung
Die 14. Geislinger Vesperkirche öffnet vom 13. Januar bis 3. Februar 2019 die Pforten der Pauluskirche im Seebach. Sie lädt alle ein, die wenig Geld haben, die einsam oder von Sorgen geplagt sind und/oder die in Gemeinschaft gut essen wollen. Die Größe des Geldbeutels, die soziale, kulturelle oder religiöse Herkunft spielen keine Rolle. Es sind alle herzlich willkommen, die kommen und dabei sein möchten.

Die Vesperkirche beginnt am 13. Januar mit dem Eröffnungsgottesdienst und endet am 3. Februar mit dem Abschlussgottesdienst jeweils ab 9.30 Uhr in der Pauluskirche. Dazwischen ist sie von Montag bis Freitag jeweils von 11.30 bis 14 Uhr geöffnet. Etwa von 12.00 – 13.30 Uhr gibt es ein leckeres Essen, das aus drei Gängen besteht. Wie im ersten Jahr kostet es mindestens 1,50 €. Spenden zur Finanzierung der Vesperkirche sind herzlich willkommen. Die Vesperkirche lebt nur von Spenden, sie bekommt weder vom Staat noch von der Kirche Steuermittel. Alle Mitarbeitende sind ehrenamtlich dabei.

Beim oder nach dem Essen kann man sich mit anderen Gästen unterhalten oder mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern über Sorgen und Nöte sprechen.

Für Menschen mit wenig Geld gibt es wieder Gutscheine, mit denen sie den Bus für die Hin- und Rückfahrt bezahlen können. Damit können Menschen mit wenig Geld kostenlos die Vesperkirche besuchen!

Schulklassen und andere Gruppen werden wieder mitarbeiten.

Die Vesperkirche ist zu einem festen Bestandteil der Geislinger Zivilgesellschaft geworden. Sie richtet sich nicht nur an die Bürgerinnen und Bürger kommen, die auf eine Unterstützung durch die öffentliche Hand angewiesen sind. Zudem kommen viele ehrenamtlich Mitarbeitende aus Geislingen.

Man sieht sich in der Vesperkirche.

Kommentare

Es gibt aktuell keine Kommentare.